Wie kann ich Steuern sparen mit meiner Säule 3a?

Vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen. Klingt zu schön, um wahr zu sein?  Keine Sorge, wir zeigen dir, wie du auch ohne Treuhänder mit deiner Altersvorsorge maximal Steuern sparst.

frankly_illu_BGwhite

Was kann ich maximal einzahlen?

Für das Jahr 2020 hat das Bundesamt für Sozialversicherungen die Maximalbeträge für die Säule 3a («gebundene Vorsorge») festgelegt. Soviel Beiträge kannst du maximal im laufenden Jahr steuerfrei in deine Säule 3a einzahlen und vollumfänglich in deiner Steuererklärung von deinem Einkommen abziehen:

Maximalbetrag für die Säule 3a in 2020:

Arbeitnehmer

Erwerbstätige mit Pensionskasse (2. Säule)                  

maximal CHF 6'826.-

 

 

Selbständige

Erwerbstätige ohne Pensionskasse (2. Säule)                 

20% des Nettoerwerbseinkommens, 
maximal CHF 34'128.-

Steuern sparen leicht gemacht

Steuern sparen und vorsorgen

Die dritte Säule ist im schweizerischen Vorsorgemodell (PDF) ein wichtiger Pfeiler, denn sie hilft dir deinen Lebensstandard auch im Alter zu halten. Eröffne eine Säule 3a, zahl bis zur Pensionierung regelmässig ein und sorge dafür, dass dein Einkommen nach der Pensionierung möglichst gleich hoch ist wie während deiner Erwerbstätigkeit. 

 

Mit deinen Einzahlungen in die frankly Säule 3a profitierst du gleich doppelt:

 

1.     Vermögen zur Altersvorsorge: Mit den eingezahlten 
        Beiträgen baust du dir ein Vermögen auf, um dir im Alter

        Wünsche zu erfüllen. Deine Rente wird wahrscheinlich nur
        einen Teil deines Einkommens abdecken, das du während
        deiner Erwerbstätigkeit erzielt hast. Mit der Säule 3a 
        schliesst du diese Lücke.

 

2.     Steuerersparnis: Deine Säule 3a Sparbeiträge kannst du bis 
        zum Maximalbetrag voll von deinem steuerbaren
        Einkommen abziehen und bei einem Jahreseinkommen von
        CHF 85'000 CHF bis zu CHF 2'500 pro Jahr an Steuern 
        sparen!

 

Mit der frankly Säule 3a App ist es kinderleicht. Wir zeigen dir, wie es geht. Ganz ohne Papierkram und ohne Filialbesuch.

Wieviel Steuern sparen ich mit der Säule 3a?

Das Sparen mit der dritten Säule ist auch steuerlich äusserst attraktiv: Mit jedem Beitrag in deine Säule 3a sparst du Steuern. Die Vorsorgebeiträge kannst du bis zum Maximalbetrag komplett von deinem steuerbaren Einkommen abziehen. Dabei steigt die Steuerersparnis mit zunehmender Steuerprogression. Es fallen bis zur Auszahlung der Vorsorgebeiträge keine Einkommenssteuer und keine Vermögenssteuern an.

 

Die Steuerersparnis ist abhängig vom Familienstand, Wohnort, steuerbaren Einkommen und der Konfession. Du möchtest dein eigenes Steuer-Sparpotential errechnen? 

Steuerrechner der Zürcher Kantonalbank
Steuern sparen mit Säule 3a

Steuerersparnis - Beispiele

Beispiel 1

Ledig, ohne Kinder, konfessionslos, Wohnort 4000 Basel, steuerbares Einkommen: CHF 70'000.- , Einzahlung p.a. CHF 5'000.-

 

Steuerersparnis: CHF 1'261.- im ersten Jahr
Mit einer Säule 3a Einzahlung nimmt die Steuerbelastung in Basel um CHF 1'261.- oder 7.6% ab!

Beispiel 2

Verheiratet mit Kind, reformiert, Wohnort 8000 Zürich, steuerbares Einkommen: CHF 120'000.-, Einzahlung p.a. CHF 6'000.-

 

Steuerersparnis: CHF 1'514.- im ersten Jahr
Mit einer Säule 3a Einzahlung nimmt die Steuerbelastung in Zürich um CHF 1'514.- oder 8.5% ab!

 

Quelle: Steuerrechner Zürcher Kantonalbank

Maximalbetrag Säule 3a 2020

frankly Tipp

Auch wenn du nicht in der Lage bist, den maximalen Vorsorgebeitrag für 2020 einzuzahlen. Du kannst jederzeit auch kleinere Beiträge in deine dritte Säule einzahlen. So sparst du auch Steuern und profitierst zugleich von langfristigen Renditenchancen in der Altersvorsorge. Leg am besten einen Dauerauftrag an, so haben auch regelmässige Kleinbeträge einen grossen Effekt.

 

Beispiel:
Sparst du dir täglich einen Kaffee und investierst diesen Betrag in deine 3. Säule, kann sich dein Vorsorgeguthaben gemäss frankly Vorsorgerechner bei deiner Pensionierung auf rund 86’700 CHF belaufen*. 

*Einzahlung CHF 1’800 pro Jahr, 30 Jahre, ambitionierte Anlagestrategie mit hypothetischer jährlichen Rendite 3.9%.

Wie gebe ich meine 3a Beiträge in der Steu­er­er­klärung an?

Um in den Genuss der Steuerersparnis zu kommen, benötigst du keinen Steuerberater. In der Steuerklärung (Hauptformular -> Abzüge) gibst du einfach die eingezahlten Säule 3a Beiträge an.


Nicht vergessen: Steuerbescheinigung deiner frankly Säule 3a beilegen! In jedem Fall muss in der Steuererklärung eine offizielle Bescheinigung der Vorsorgestiftung über die eingezahlten Beiträge beigelegt werden. Bei frankly erhältst du die Steuerbescheinigung einmal jährlich in den Briefkasten deiner App (unter dem Menüpunkt "Profil").

Macht es Sinn, wenn ich mehr­ere Säule 3a eröffne?

Mehrere Säulen 3a lohnen sich: Du kannst sie später rund um die Pensionierung gestaffelt beziehen und hast dadurch Steuervorteile bei der Auszahlung. Wir empfehlen ab CHF 50’000.- eine zweite frankly Säule 3a einzurichten. Du kannst in der App mit wenigen Klicks eine weitere frankly Säule 3a eröffnen.

 

frankly Tipp:
Hast du bereits zwei Säulen 3a bei anderen Banken? Dann kannst du diese auch auf zwei frankly Säulen 3a transferieren, so dass du sie weiterhin getrennt hast. Gib in der App einfach zwei Transferaufträge auf – pro frankly Konto ein Auftrag.

Jetzt kostenlos her­un­ter­la­den und einfach starten 

Lass dir den Download-Link ganz bequem kostenlos per SMS zusenden. Oder scanne den QR-Code, um frankly direkt herunterzuladen.

Download-Link per SMS

Es ist ein Fehler aufgetreten

Super! Dein Download-Link wurde versendet.
Nichts erhalten? > Erneut versuchen

Bitte Gerät drehen